Warum Ent-spannen?


Ihr Körper reagiert auf langfristige Überforderung und permaneneten Termindruck mit verschiedenen Symtomen. Ständiges Gedankenkreisen, Bluthochdruck und Schlafstörungen sind noch die harmlosesten Warnzeichen, die Sie aber unbedingt ernst nehmen sollten! Schalten Sie mal einen Gang runter...

Meditation ist mentaler Kurzurlaub

Der Alltag bietet in aller Regel wenig Gelegenheit, sich positiv zu erfahren. Zu oft geraten wir an körperliche Grenzen, bewegen uns in ungelösten Konflikten, die auf der Seele sowie dem Körper lasten. Wir haben wenig Muße, uns auf angenehme Art und Weise selbst zu fühlen. Erholung Fehlanzeige! Wir funktionieren, aber fühlen uns nicht wirklich lebendig und fühlen uns wie ein Hamster im Laufrad - "Entschleunigen" heißt  da das Zauberwort! 

 

Eine Möglichkeit unser „Betriebs- System“ mal komplett "herunter zu fahren" ist die Meditation oder das bewusste Entspannen mit Hilfe von autogenem Training, Atemübungen oder progressiver Muskelrelaxation.  

In der täglichen Routine ist unser Geist sprunghaft und oft von rastloser Dynamik. Die Art und Weise, wie wir den Geist in der Meditation benutzen, unterscheidet sich wesentlich davon, wie wir ihn im Alltag erleben! In der Mediation geht es darum, den Geist zu sammeln, auszurichten und in der Ausrichtung zu halten. Das Gefühl, das ein so ausgerichteter Geist vermittelt, ist innere Ruhe und entspannte Wachheit. 

Ruhe und Entspannung durch Atmung

Die gezielte Verbindung von Atem und Körperbewegung schafft Achtsamkeit im Üben und lehrt damit einen behutsamen Umgang mit dem Körper. Jeder Mensch kann auf einfache Weise unmittelbar erfahren, wie sein Atem sich auf seinen Energiezustand auswirkt. Ein oberflächlicher, flacher, schneller Atem wird sich selten positiv anfühlen. Vielmehr zeugt er von innerer Unruhe, Spannung und Angst. Das Gefühl von großer innerer Kraft ist mit einem tiefen Atem verbunden.

 

Meditations-, Atem- und Entspannungstechniken sind u. a. fester Bestandteil aller Kurse. In jedem Hatha Yoga Kurs werden diesen Themen etwa 15-30 Minuten gewidmet, im speziellen Yoga-Entspannungskurs (Regeneratives Yoga) sind es 75 Minuten, siehe Kursbeschreibungen.